Das sind wir

 

... Angestellte, Studenten, Zivis, Hausfrauen, Arbeiter, Selbstständige, Familien, Opas und Omas, Teens, ehemalige Knackis, Jugendliche, Ehepaare, Singles,...

Das sind wir! Aber das allein macht uns noch nicht zu einer christlichen Gemeinde.

Wir alle glauben daran, dass Jesus Christus das Problem unserer Schuld durch sein Sterben auf Golgatha gelöst hat. Diese Tatsache und der persönliche Glaube an die Bibel und den Sohn Gottes, der uns Sinn und Ziel in unserem Leben gegeben hat, hat uns zusammengestellt mit dem Wunsch, ihm zu dienen.

Die Christliche Gemeinde Barmen ist eine freie Gemeinde, wobei die Bezeichnung "freie" deutlich macht, dass wir keinem Dachverband von Gemeinden angeschlossen sind. Wir sind Christen aus Wuppertal, die ihre einzige Grundlage für ihr persönliches Leben und das der Gemeinde in der Bibel sehen. Sie soll Maßstab für das Leben des Einzelnen und unserer Gemeinde sein.

Gemeinde mit Geschichte - doch nicht von Gestern!

 

Manch einer, der unsere Gemeinde besucht, wird sich fragen, ob dieses alte Gebäude immer schon als Gemeindesaal genutzt wurde oder ob es früher einmal eine Fabrik war.

 

Deshalb einige Bemerkungen zur Geschichte: Das Gebäude wurde im Jahr 1900 von der Christlichen Gemeinde als Gemeindehaus gebaut. Es bot mit Empore ca. 600 Personen Platz, um größere überregionale Veranstaltungen durchführen zu können. Zur damaligen Zeit - also noch vor der Weimarer Republik (vor 1919) - war es außerkirchlichen Gemeinschaften gesetzlich untersagt, gottesdienstliche Gebäude an der Straßenfront zu bauen. So sind in Deutschland alte Gemeindehäuser von freikirchlichen Gemeinschaften in Hinterhöfen zu finden.

 

Doch zu diesem Zeitpunkt um 1900 hatte die hiesige Gemeinde in Barmen bereits eine 50-jährige Geschichte: Ihre Wurzeln liegen in der Erweckungsbewegung des frühen 19. Jahrhunderts, in der viele Gemeindekreise entstanden sind, wie z.B. die Baptisten, die Freien evangelischen Gemeinden, die Landeskirchlichen Gemeinschaften, die Evangelische Gesellschaft, der CVJM, das Blaue Kreuz und viele andere. Gerade das Wupper-Tal scheint ein besonders fruchtbarer Boden dieser Erweckung gewesen zu sein. Die meisten dieser Kreise wurden hier im Tal gegründet. So auch die sogenannte Brüderbewegung, in der die Wurzeln unserer Christlichen Gemeinde Barmen zu finden sind. 1853 entstand die erste „Brüdergemeinde“ in Elberfeld, auch der Brockhaus-Verlag mit der bekannten und als sehr genau geschätzten Elberfelder Bibel. Kurze Zeit später entstand die Barmer Gemeinde, die sich zunächst in der Albertstraße traf. Im Jahr 1900 war es durch das große Wachstum der Gemeinde notwendig, das Gemeindehaus in der Heckinghauser Straße 71a zu bauen.

 

Und heute?

 

Unsere Gemeinde versteht sich als eine unabhängige, selbständige Gemeinschaft, die sich bemüht, der Vorstellung von „Gemeinde“ in der Bibel möglichst nahe zu kommen. Sie ist deshalb nicht in einen Dachverband oder Gemeindebund eingebunden, fühlt sich aber mit allen Menschen innerlich verbunden, die an Jesus Christus als ihren Herrn und Retter glauben und ihn als Mittelpunkt und Orientierung der Gemeinde sehen, auch wenn sie einzelne Punkte des praktischen Glaubenslebens aus der Bibel anders erkennen.

 

Es ist uns ein großes Anliegen, als Gemeinde des lebendigen Gottes die Gute Botschaft der Errettung durch Jesus Christus der heutigen und kommenden Generation nahezubringen. Wir möchten gemeinsam Jesus Christus für die Errettung und das Geschenk der Gemeinde von Herzen danken, ihm dienen, diese Botschaft in die Welt tragen und Gott durch unser Leben ehren.

Christliche Gemeinde Barmen  -  Heckinghauser Straße 71a  -  42289 Wuppertal                                                                                                                       IMPRESSUM